Veröffentlicht in Nähstube

Wende- Stirnband Nähanleitung

Teile diesen Beitrag:

Werbung: Enthält Affiliatelinks

Material:

Zuschnitt:
  • Zuerst musst du deinen Kopfumfang messen.
  • Schneide 2 Stoffstreifen zu. (Bei einem Wende-Stirnband sollten es zwei verschiedene Stoffe sein) Länge: Kopfumfang – 4 cm Breite: Je nach Geschmack. Bei mir sind es z.B. 8 cm + 1,4 cm Nahtzugabe
  • Achtung! Achte auf den Fadenlauf! Dein Stoff sollte sich in die Länge dehnen lassen.

Die langen Seiten nähen:
  • Lege die Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander. (Die schöne Seite liegt innen.)
  • Nähe die langen Seiten zusammen. (Dort wo du die Klammern siehst.)

  • Ich benutze einen Overlockstich, du kannst aber auch einen elastischen Geradstich benutzen. Denke aber an einen elastischen Stich bei dehnbaren Stoffen!

Wenden und anprobieren:
  • Wende den Schlauch nun, sodass die schöne Seite außen ist.
  • Probiere das Stirnband und schneide es eventuell nochmal zu.

  • Die Hälfte musst du nun wieder wenden, damit die beiden offenen Enden rechts auf rechts aufeinander liegen.

Die Enden zusammennähen:

Nähe die Enden nun zusammen. Das ist eine etwas friemelige Arbeit, aber das schaffst du. Achte darauf, dass du ca. eine 2-3 cm große Wendeöffnung offen lässt. Ich stecke mir zuerst die Nähte aufeinander, damit sie schön aufeinander liegen.

Fertigstellung:

Wende dein Stirnband nun durch die Wendeöffnung. Die Wendeöffnung schließt du nun mit einem Matratzenstich von Hand.Fertig ist dein neues Wende-Stirnband!

Stirnband zum Wenden mit Jersey und Alpenfleece

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.