Veröffentlicht in Nähstube

Wende- Stirnband Nähanleitung

Teile diesen Beitrag:

Werbung: Enthält Affiliatelinks

Material:

Zuschnitt:
  • Zuerst musst du deinen Kopfumfang messen.
  • Schneide 2 Stoffstreifen zu. (Bei einem Wende-Stirnband sollten es zwei verschiedene Stoffe sein) Länge: Kopfumfang – 4 cm Breite: Je nach Geschmack. Bei mir sind es z.B. 8 cm + 1,4 cm Nahtzugabe
  • Achtung! Achte auf den Fadenlauf! Dein Stoff sollte sich in die Länge dehnen lassen.

Die langen Seiten nähen:
  • Lege die Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander. (Die schöne Seite liegt innen.)
  • Nähe die langen Seiten zusammen. (Dort wo du die Klammern siehst.)

  • Ich benutze einen Overlockstich, du kannst aber auch einen elastischen Geradstich benutzen. Denke aber an einen elastischen Stich bei dehnbaren Stoffen!

Wenden und anprobieren:
  • Wende den Schlauch nun, sodass die schöne Seite außen ist.
  • Probiere das Stirnband und schneide es eventuell nochmal zu.

  • Die Hälfte musst du nun wieder wenden, damit die beiden offenen Enden rechts auf rechts aufeinander liegen.

Die Enden zusammennähen:

Nähe die Enden nun zusammen. Das ist eine etwas friemelige Arbeit, aber das schaffst du. Achte darauf, dass du ca. eine 2-3 cm große Wendeöffnung offen lässt. Ich stecke mir zuerst die Nähte aufeinander, damit sie schön aufeinander liegen.

Fertigstellung:

Wende dein Stirnband nun durch die Wendeöffnung. Die Wendeöffnung schließt du nun mit einem Matratzenstich von Hand.Fertig ist dein neues Wende-Stirnband!

Stirnband zum Wenden mit Jersey und Alpenfleece

Ein Kommentar zu „Wende- Stirnband Nähanleitung

  1. Vielen Dank für Anleitung!
    Ich bin auch auf verschiedene Versionen im Netz gestoßen, bei denen ich mir mit den Tipps zu den Maßen nicht so sicher war.
    Mit deinen Tipps für Länge und Breite des Zuschnitts bin ich super hingekommen! Und außerdem geht es für geübte Näher ratzfatz, quasi ein Minutenprojekt;-)
    Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.