Veröffentlicht in Bastelecke

DIY Ostergeschenk: Nervenkekse zum Osterfest

Teile diesen Beitrag:
Werbung, unbeauftragt!

Kekse sind doch nicht nur zu Weihnachten lecker, sondern können auch gerade in der jetzigen Zeit für ein Lächeln im Gesicht sorgen. Was passt da besser als die Nervenkekse von Hildegard von Bingen? Die Zutaten sollen stimmungsaufhellende Wirkung haben. Ich habe ihr Rezept etwas abgewandelt und folgende Zutaten benutzt.

Zutaten der Nervenkekse:

  • 200g Dinkelmehl
  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g gemahlene Pekanüsse (Du kannst natürlich auch andere Nüsse nehmen.)
  • 2 Eier
  • 80g Zucker
  • 4 EL Honig
  • 10g Zimt
  • 5g Muskat
  • 5g Nelken

Zubereitung:

  • Falls du eine Küchenmaschine hast, dann mahle zuerst die Nüsse.
  • Gib dann alle Zutaten in eine Schüssel und verknete sie zu einem Teig.
  • Anschließend sollte der fertige Teig eine halbe Stunde kalt gestellt werden.
  • Bestäube dann die Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig ca. 5 mm dick aus.
  • Motive deiner Wahl ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Dann im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 15 Minuten backen. (Ober-/ Unterhitze)
  • Abkühlen lassen und genießen ❤

Hasentüten

Material:

  • Tüte (z.B. Butterbrottüte)
  • Bleistift, Filzstift
  • Schere
  • Eventuell Bänder

Anleitung:

  • Male mit Bleistift ein Hasengesicht vor.
  • Den Entwurf mit Filztiften nachmalen, Ohren ausschneiden, Kekse rein und mit ❤verschenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.